normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
 
Brandenburg Vernetzt

Altlasten, Auskunft


Beschreibung

Das Kataster beinhaltet alle Flächen im Stadtgebiet, auf denen schädliche Bodenveränderungen und Altlasten bekannt sind oder für die ein entsprechender Verdacht besteht.

  • Die bei der Untersuchung, Beurteilung und Sanierung oder bei der regelmäßigen Überwachung ermittelten Daten werden im Kataster verwaltet
  • Wird fortlaufend aktualisiert. Eigentümer sowie Verfügungs- und Nutzungsberechtigte von Grundstücken, sind verpflichtet, ihnen bekannt gewordene Bodenverunreinigungen und Altlasten und auf ihren Grundstücken unverzüglich der unteren Bodenschutzbehörde anzuzeigen
  • Sachdienliche Hinweise zum Kataster (z.B. Angaben zu früheren Grundstücksnutzungen, Mitteilungen von Zeitzeugen) werden auch anonym entgegengenommen
  • Bei Kaufinteresse und für Bauherren wird empfohlen, bei der unteren Bodenschutzbehörde Auskünfte zur Situation auf einem konkreten Grundstück einzuholen.

Rechtsgrundlagen


Notwendige Unterlagen

  • Schriftlicher Antrag auf Auskunft aus dem Altlasten- und Altlastenverdachtsflächenkataster mit Begründung der Antragstellung,
  • Darstellung eines berechtigten Interesses (Eigentümer, Käufer, Verfügungs- und Nutzungsberechtigte, Bauherren, Vollmacht vom Eigentümer), mit einfachem Lageplan und Kennzeichnung der betreffenden Fläche

Kosten

Die Gebühren für die Auskunft aus dem Altlastenkataster werden gemäß der Umweltinformationsgebührenordnung für das Land Brandenburg (UIGebO) v0m 30.04.1993 (GVBl. II S. 618) erhoben.


Ansprechpartner


Bauamt

Frau Birgit Schmidtke
Zimmer 34
Lilienthalstraße 3

Telefon (033875) 36626
Telefax (033875) 36665
E-Mail